Mendelbahn - Technische Merkmale

Die Mendelbahn weist besonders ungewöhnliche Merkmale auf: Ihre Bahntrasse ist nicht gerade, ihre Höhentrasse zeigt eine steigende Neigung (steiler in der Bergstation als in der Talstation) und vor allem bietet sie einen wunderschönen Ausblick an, der sich umso mehr ändert, je näher man der Spitze kommt. Diese Merkmale machen die Mendelbahn zu einer sehr besonderen Anlage, die viele Erstbesucher in Erstaunen versetzt.

Längsschnitt der Mendelbahn
Lageplan der Mendelbahn
Technische Hauptmerkmale
Höhe der Talstation
(St. Anton - Kaltern)
510 m ü.d.M.
Höhe der Bergstation
(Mendelpass)
1.364 m ü.d.M.
Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation 854 m
Streckenlänge 2.370 m
Durchschnittssteigung 64,00%
Höchstgeschwindigkeit 4 m/s (14,4 km/h)
Maximale Förderleistung per Richtung 400 Personen/Stunde
Fahrtdauer 12 Minuten
Durchmesser Zugseil 36 mm
Sitzplätze 24
Stehplätze 56

Die Anlage entspricht allen modernsten Sicherheitsmaßnahmen und verfügt über vier Bremssysteme:

  • Betriebsbremse mit Elektromotor mit Einspeisung der Elektroenergie in das Netz;
  • Betriebsbremse auf Reibung mit Kraftspeicher (Federpaket);
  • Sicherheitsbremse auf Reibung mit Kraftspeicher (Federpaket) wirkend auf die Antriebsscheibe.
  • Sicherheitsbremse an den Fahrzeugen wirkend auf die Geleise.

Die neuen Wagen

Die neuen Wagen wurden vom bekannten, italienischen Seilbahnhersteller AGUDIO aus Turin konzipiert und aufgebaut. Sie sind gemütlich, modern und gemäß der europäischen Richtlinie 2000/9/EG zertifiziert.

Die Kabinen verfügen über große Fenster und ein gläsernes Panoramadach.

Die Ein- und Ausstiegsrampen in der Tal- und Bergstation sowie die Innenausstattung der Wagen wurden so konzipiert, dass eine leichte Zugänglichkeit für Fahrgäste mit Rollstühlen, Kinderwagen und Fahrrädern gewährleistet wird.

Siehe auch: