Fahrscheinverkauf und Kundendienst

Im Jahre 1987 hat die Autonome Provinz Bozen ein Verbundtarifsystem eingerichtet, welches für alle im Nahverkehr eingesetzten Verkehrsmittel gültig ist. Dieses System wurde so konzipiert, dass Fahrgäste beim Ticketverkauf größtmöglich unterstützt werden. Zudem ermöglicht es die Registrierung der Verkehrsnutzung auf den verschiedenen Linien.

Aus diesem Grund wurde die Verbreitung von Verkaufsstellen auf dem gesamten Landesgebiet, und später auch auf den angrenzenden Gebieten (Provinz Trient, Nordtirol) stark gefördert, wobei unterschiedliche organisatorische bzw. technische Maßnahmen ergriffen wurden.

Die SAD wurde mit der Verwaltung des gesamten Systems beauftragt und ist für die Installation und die Instandhaltung aller Fahrkartenautomaten, auch bei den zugelassenen Verkaufsstellen, sowie für die Kontrollgeräte zur Fahrkartengültigkeit und zur Registrierung der Verkehrsnutzung (die sogenannten „Entwerter“) zuständig. Diese Zuständigkeit erstreckt sich auch auf Fahrzeuge anderer Unternehmen, die öffentliche Personennahverkehrsleistungen auf Landesebene erbringen.

Die Technikabteilung der SAD beschäftigt sich mit:

  • Hardware-Stationen, die sich bei den Fahrkartenschaltern befinden (SAD und vertragsgebundene Geschäfte);
  • 760 Konsolen, die auf den Bussen installiert sind und u.a. zum Fahrkartenverkauf an Bord verwendet werden;
  • 75 Fahrkartenautomaten und 12 SIDA-Verkaufsautomaten;
  • 2.803 Entwertern (1.473 V6000 und 1.330 CP6500).

Die SAD betreibt außerdem:

  • den Fahrkartenverkauf und Kundendienst an den Fahrkartenschaltern, die sich am Busbahnhof Bozen und an der Endhaltestelle des Busbahnhofs Bruneck befinden;
  • den INFO Point der Rittnerbahn, der für den Ticket- und Fahrkartenverkauf sowie für den Kundendienst zuständig ist und außerdem touristische Informationen bereitstellt;
  • das Informations- und Kundendienstbüro bei der Telefonzentrale der Unternehmensdirektion in der Italienallee 13/N (Tel. 0471 450111, E-Mail infor@sad.it), an das man sich wenden kann, um verlorene Gegenstände, welche auf die vom Unternehmen betriebenen Bussen bzw. Zügen gefunden werden, eventuell wieder zu erlangen. (Dieser Dienst ist auch mit der Internetseite www.fundinfo.it verlinkt).